Finanzen

Im Bereich Finanzen kann an vielen Stellen Geld gespart werden, denn hier ist man genau an der Quelle und es geht ganz direkt um das eigene Geld.

Es fängt schon beim Girokonto an, dieses hat jeder und es wird häufig genutzt. Aber heutzutage ist es zum Beispiel nicht mehr notwendig, dass sie monatliche Gebühren für Girokonten zahlen. Damit können sie leicht 100 bis 200 Euro im Jahr sparen. Allerdings wird der vermeintliche Aufwand gescheut eine neue Bankverbindung und die ganzen Schriftverkehr auf sich zunehmen. Dies wirkt allerdings auf den zweiten Blick gar nicht mehr so schwierig, denn die Banken unterstützen einen dabei und bei der Gelegenheit können sogar Kostenfresser reduziert werden, denn man entdeckt ggf. noch die Abbuchungen vom Fitness-Center, welches gar nicht mehr besucht wird.

Auch bei der Kreditkarte kann ordentlich gespart werden und wenn man bei der Geldanlage zum Beispiel in Tagesgeld oder Festgeld einige Prozent mehr rausholt, dann kann das auch schon wieder mehrere hundert Euro im Jahr bringen.

Kredite, ganz gleich ob Dispokredite, Konsumentenkredite oder Baufinanzierung, können sich stark vom Umfang und den Konditionen unterscheiden. Gute Informationen im Vorfeld können hier sogar Ersparnisse im vierstelligen Euro-Bereich bringen.