Grüne Energie für die Umwelt

Ökostrom und Ökogas

Gerade in Zeiten von Diskussionen über dreckige Braunkohle, Waldrodung und Atommüll interessieren sich immer mehr Verbraucher für grüne Energie. Laut einer Pressemitteilung vom 05.10.2018 von Greenpeace Energy, erwägt jeder dritte Stromkunde einen Wechsel zu Ökostrom wegen der Auseinandersetzung um den Hambacher Wald.

Der innere Schweinehund

Obwohl die wenigsten Leute ausgesprochene Hundekenner sind, ist doch jedem die Gattung der Schweinehunde geläufig!

Dies liegt daran, dass wir dieser Gattung tagtäglich begegnen, wenn man abends den Tag Revue passieren lässt, über erfreuliche Momente nachdenkt, schlecht gelaufene Dinge analysiert oder verpasste Gelegenheiten bedauert, dann lauert der Schweinehund überall. Ist er doch das personifizierte schlechte Gewissen, welches uns ermahnt, etwas mehr Selbstdisziplin an den Tag zu legen und endlich die Dinge anzugehen.

Dem römischen Politiker Seneca (*4 vChr, †65) wird der Ausspruch „Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.“ zugeschrieben. Quintessenz des ganzen ist, dass manches leichter ist, als es scheint, würden wir nun endlich den inneren Schweinehund überwinden und eine (ungeliebte) Sache angehen.
Dazu zählt es auch, einmal konkret über alternative Energieerzeugung nachzudenken. Eigentlich etwas, das die meisten von uns nicht tun, denn der Strom und das Gas kommt ja einfach aus der Leitung – weshalb also darüber nachdenken?

Eigentlich aus zwei Gründen! Zum einen kann man i.d.R. durch einen Wechsel des Energieanbieters die eigenen Jahreskosten senken und zum zweiten, kann man etwas für die Umwelt tun. Weil man etwas für die Umwelt tut, sammelt man auch Papier in den vorgesehenen Behältern, ebenso wie Glas-, Plastik- und Blech-Verpackungen. Denn durch die Rückführung in den Recyclingkreislaut reduzieren wir den Verbrauch neuer Ressourcen und die Herstellungskosten. Dies führt zu einer geringeren Ressourcenbedarf und zu reduzierten Einkaufspreisen, da durch die Recyclingmenge die Umverpackung etwas billiger wird.

Das gleiche kann man auch bei Strom und Gas erreichen. Es gibt hier zwar keine Sammelbehälter, aber man kann auf eine schonende Erzeugung der Ressourcen umsteigen. Dies bedeute, dass zur Herstellung von Strom nicht nur wertvolle Ressourcen wie Kohle und Öl genutzt (verbrannt) werden, sondern dass man andere Techniken und Erzeugungsverfahren nutzt. Klassische Beispiele sind hier Wind- und Gezeiten-Kraftwerke. Aber auch die Nutzung von nachwachsenden Ressourcen wie Holz kann hier einen Beitrag leisten. Alle diese Dinge bedeuten aber, dass man sich mit der Materie vertraut machen muss. Forscht man beispielsweise an einem Windrad, kann eine Effektivitätssteigerung um 3% durch andere Materialien oder den Schnitt der Rotorblätter für sich betrachtet gering sein. Aber hochgerechnet auf alle in Deutschland betrieben Windräder bringt dies genug Strom, um mehrere tausend Nutzer zusätzlich zu versorgen. Diese Nutzer entlasten damit wiederum den Bedarf an nicht erneuerbare Materialien!

Diese Forschung ist aber aufwendig und kostenintensiv. Letztendlich wird sie ein Betreiber nur dann finanzieren, wenn er ein Mehrgeschäft sieht (mehr Abnehmer) oder den Wirkungsgrad seiner Anlagen steigern will. Aber jeder Abnehmer, der zu alternativen, ressourcenschonenden Energien wechselt, ist ein weiterer Pluspunkt in der Rechnung der Betreiber dieser sanften Energiegewinnung. Wer wechselt, leistet langfristig einen Betrag, dass die Forschung hier nicht eingestellt wird und wir ggf. eines Tages in der Lage sind, wertvolle Ressourcen für eine wertvolle Nutzung zu bewahren, anstatt sie zu verfeuert, um Strom daraus zu gewinnen.

Strom und Gaspreise vergleichen

Wechseln ist einfach – man muss nur den inneren Schweinehund überwinden und in 10 Min. ist alles erledigt. Denn den erforderlichen Papierkram erledigen die Anbieter für ihre Kunden.

Was bleibt, ist ein sehr gutes Gefühl, durch ein wenig Arbeit einen sinnvollen Betrag für die Erhaltung der Welt geliefert zu haben, der über das Sammeln von Rohstoffen in Tonnen oder Säcken weit hinaus geht. Fördern Sie grünen Energie, um die Umwelt ein klein wenig mehr zu schützen. Überwinden Sie Ihren inneren Schweinehund und erhalten Sie Wälder, Landschaften und deren Tierwelt und tragen Sie dazu bei, dass man Forschung verstärkt auf die Gebiete fokussiert, die wichtig sind.

Mit Ökostrom und Ökogas können Sie die Umwelt schonen und sparen. Vergleichen Sie die besten Anbieter für grüne Energie und wählen Sie den optimalen Tarif im Preisvergleich.

Wechseln Sie mit folgenden Vorteilen:

  • Faire Preise bei 100% grüner Energie
  • Bis zu 500 Euro im Jahr einsparen
  • Zahlreiche Tarife beim Ökostrom verfügbar
  • Auch Ökogas (Biogas) abschließbar
  • Die Kündigung übernimmt Ihr neuer Anbieter kostenfrei
  • Jederzeit garantierte Versorgungssicherheit

Mehr Informationen zu Ökostrom und Ökogas:

  • Ökostrom

    Neben der klassischen Stromerzeugung aus Kohle, Gas und Kernenergie gibt es alternative Energiequellen für den sogenannten grünen Strom.

  • Ökogas

    Aufgrund der vieldiskutierten Energiewende in Deutschland, wollen viele Verbraucher auf eine klimafreundliche Energieversorgung mit Biogas umsteigen.

Informationen zum Thema Energie und Geld sparen:

  • Energie sparen

    Jetzt Energie und Geld sparen bei Strom, Heizung und Wasser. Es gibt viele Bereiche, um clever den Verbrauch und die Kosten für Energie zu reduzieren.

  • Geld sparen

    Neben Energie sparen gibt es hier mehr Informationen zum Thema Geld sparen. Sparen Sie Geld im Internet und informieren Sie sich über die besten Angebote.

SimplyGreen 100% Ökostrom und Erdgas

Jetzt wechseln + Fahrrad-Prämie sichern!

Jetzt ganz einfach zu Ökostrom oder Ökogas von SimplyGreen wechseln und eins von vielen Fahrrädern von KS Cycling sichern:

- Citybike Casino (UVP 343,95 €)
- Hollandrad Tussaud (UVP 345,95 €)
- Damenrad Toskana (UVP 331,95 €)
- Singlespeed Fitnessbikes (UVP 371,95 €)
- Mountainbikes (UVP 308,95 €)

Erhältlich nur solange der Vorrat reicht. Mindestabnahmemenge von 1.000 kWh Strom bzw. 10.000 kWh Erdgas im ersten Lieferjahr.

Jetzt wechseln + Fahrrad-Prämie sichern!

Wechseln Sie jetzt mit GreenStrom.de: